Fachgruppe Alte Musik

Die Fachgruppe Alte Musik

Die Fachgruppe Alte Musik hat sich 2012 gegründet und freut sich über jedes neue Mitglied.
Auf dieser Seite möchten wir Ihnen alle Workshops und Kurse unserer Fachgruppe vorstellen und anbieten.

Ihre Rückfragen beantwortet gerne:

Helgrid Pippig, Fachgruppensprecherin Alte Musik

Orchesterworkshop für Blockflötisten 

Dieser Workshop ist offen für alle, die gut vom Blatt spielen können, rhythmisch sicher sind und Erfahrungen im Ensemblespiel haben. Sie sollten neben der Sopran- und/oder Altflöte mindestens eine weitere (tiefere) Flöte solide spielen können. Besonders willkommen sind Spieler, die das gesamte Quartett beherrschen und/oder einen Großbass bzw. Subbass besitzen und bereit sind darauf zu spielen.
Der Workshop findet unter der Leitung und Organisation von Gudrun Andres statt. Als Dozent konnte Martin Ripper für diesen Kurs gewonnen werden.

Ort:
Musik- und Kunstschule Schwedt
Berliner Straße 56
16303 Schwedt

Zeit:

Sa 02. Juni 10:00 – 18:00 Uhr

So 03. Juni 10:00 – 15:00 Uhr

Anmeldung bis 20. April 2018 bei Gudrun Andres
per E-Mail: gudrunandres@swschwedt.de oder mobil: 0173 - 3964873
oder über Musikschule: 03332 - 266314 oder über Sekretariat: 03332 - 266311
Bei der Anmeldung bitte angeben, welche Flöten gespielt werden können!

Kurs für Ensemblespiel mit Blockflöten und „Paetzold-Flöten“ 

Dieser Kurs richtet sich an Schüler und Lehrkräfte, die im Ensemblespiel die viereckigen „Paetzold-Flöten“ (Bassflöten) kennen lernen und nutzen möchten. Martin Ripper, der vielen Schülern und Lehrern durch den Herbstkurs bekannt ist, wird den Kurs leiten.

Ort:
Städtische Musikschule Potsdam
Jägerstraße 3-4
14467 Potsdam

Zeit: 30.6.2018 10:00 – 18:00

Kosten: Lehrkräfte: 10 €, Schüler: frei

Anmeldung bis 28.5.2018 online unter: https://www.events.vdmk-brandenburg.de
Informationen gibt Ulrike Kramer: floetenkramer@gmail.com

Herbstkurs Alte Musik

Das größte Projekt der Fachgruppe ist der jährliche Herbstkurs für Alte Musik. Er findet in der zweiten Woche der Herbstferien vom 29.10. bis 2.11.2018 in der Musikakademie Rheinsberg statt.
Dieser Kurs
• richtet sich an hohe und tiefe Streicher, Bläser und Spieler von Tasteninstrumenten, die gerne in der Gruppe musizieren und die Alte Musik für sich entdeckt haben.
• ist für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler gedacht, die auf modernen und historischen Instrumenten die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts spielen.
• eignet sich als langfristige Vorbereitung für den Wettbewerb „Jugend musiziert“ in der Kategorie Alte Musik und in der Kategorie Bläser-/Streicher-Kammermusik.
• vermittelt fundiertes Wissen über die Aufführungspraxis dieser Zeit.
• beinhaltet Verzierungen und stiltypische Artikulationen der jeweiligen Instrumente.
• vermittelt die Kunst des Continuo-Spiels bezüglich Phrasierung und Artikulation
• zeigt Tastenspielern/Cembalisten, wie sie beim Spiel nach Ziffern lebendige Begleitstimmen entwickeln können.

Die Teilnehmer bzw. Ensembles bereiten ein Werk oder Sätze eines Werkes für den Kurs vor. Eine Literaturliste dafür ist unten einsehbar. Wir sind bemüht, allen Teilnehmern Zusammenspielmöglichkeiten während des Kurses zu schaffen. Bitte vier Wochen vor Kursbeginn die ausgewählten Stücke an kla4pippig@arcor.de mailen. Gerne werden Vorschläge für Kurs-Ensembles entgegen genommen.

Jeder Teilnehmer erhält pro Tag eine Einzelstunde und bekommt im Rahmen des Ensemble-Spiels Unterricht bei den Dozenten seiner Musizierpartner.

Für die Abende sind gemeinschaftliches Musizieren, Improvisieren oder Vorträge zur Aufführungspraxis Alter Musik vorgesehen.
Den Cembalisten stehen Spinette und Cembali zum Üben zur Verfügung. Übungsräume sind begrenzt vorhanden. In den Unterkünften darf außerhalb der Mittags- und Nachtruhe musiziert werden.
Anmeldung online bis 15.7.2018 unter: https://www.events.vdmk-brandenburg.de

Kursbetreuung: Helgrid Pippig
kla4pippig@arcor.de
0331 710 492

 Kontakt:

Helgrid Pippig 
kla4pippig@arcor.de 
0331 710 492