Dirigierkurs

Seit 2017 veranstaltet der Verband der Musik- und Kunstschulen jedes Jahr einen Dirigierkurs, der sich an die Leiterinnen udn Leiter von Orchestern und größeren Ensembles richtet.

Der Kurs vermittelt ein auf praktischer Erfahrung aufbauendes Wissen. Die Kontrolle bzw. Verbesserung der Schlagtechnik und damit zusammenhängende Probleme wie Auftakt, Fermate, verschiedene Taktarten sowie Tempowechsel stehen im Zentrum der Arbeit. Ebenso werden stilistische und interpretatorische Fragen behandelt.

Dozent
PROF. KARL-HEINZ BLOEMEKE (Gesamtleitung, Sinfonieorchester-Leitung), geboren in Düsseldorf, studierte in Detmold und in Wien bei Hans Swarowsky sowie in Siena/Hilversum bei Franco Ferrara. Anschließend war er Kapellmeister in Bielefeld und Coburg, stellvertretender GMD am Staatstheater Darmstadt und danach in gleicher Position am Nationaltheater Mannheim. 1985 wurde er zum Professor für Dirigentenausbildung an die Hochschule für Musik Detmold berufen. Neben seiner Tätigkeit als Gastdirigent an deutschen Opernhäusern und Konzertreisen durch Europa arbeitete Prof. Bloemeke regelmäßig in den USA. Von 1991 bis 1997 war er ständiger Dirigent an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf/Duisburg sowie bis 2000 Chefdirigent des Folkwang Kammerorchesters Essen. Seit über 10 Jahren gibt Prof. Bloemeke Dirigierkurse für die Jeunesses Musicales Deutschland und ist als Dozent und Juror beim Dirigentenforum des Deutschen Musikrates tätig. Dirigentenseminare für den Deutschen Musikrat führten ihn seit 1989 nach Aachen, Berlin, Halle, Bonn, Braunschweig, Rendsburg, Potsdam und Mainz.