Fachgruppe Literatur

 

full: full_arbeitsplatz20bc3bccherkinder201.jpg

Neuigkeiten aus der Fachgruppe

Drittes Buch der Bücherkinder – aus der Fachgruppe Literatur
Das Projekt Brandenburger Bücherkinder, das vom Friedrich-Bödecker-Kreis Brandenburg fachlich betreut wird, geht in die dritte Runde. In Brandenburg a.d. Havel, Frankfurt/Oder, Teltow, Senftenberg und Cottbus arbeiten die Literaturpädagoginnen und -pädagogen mit ihren Gruppen an ihrem dritten Buch. So sind die Bücherkinder in Brandenburg a.d. Havel „auf die Katz gekommen“ und schreiben Geschichten zu Kater-Grafiken des Berliner Grafikers Werner Klemke. In Frankfurt (Oder) erobern Schurken die Gedichte und Geschichten der Bücherkinder. Die Protagonisten des dritten Buches aus Teltow leben im Hier und Heute, aber auch hinterm Mars und in der Tiefsee. In Cottbus hingegen widmet sich das dritte Buch der Zauberei – und wie bei allen Büchern der Bücherkinder sind der Phantasie dabei keine Grenzen gesetzt. Wie vielseitig literaturpädagogische Arbeit sein kann und welche Bandbreite an Herangehensweisen möglich ist, zeigten die Pädagogen bereits mit ihren ersten zwei Büchern. Gefördert wird das Projekt Brandenburger Bücherkinder über das Landesförderprogramm „Musische Bildung für alle“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur.

Fachgruppe Literatur

Mitglieder der Fachgruppe Literatur sind (Stand 2014):

  • Sozial Projekt & Strukturgestaltung, Uckermark, Pia Wehner
  • Schreibwerkstatt Sankt Spiritus, Frankfurt/Oder, Carmen Winter
  • Bücherkinder, Sonnensegel e.V., Brandenburg/Havel, Armin Schubert
  • Schreibwerkstatt, Jugendkunstschule Teltow, Helma Hörath/Susanne Schneider
  • Jugendkulturzentrum Glad-House, Literaturwerkstatt Cottbus, Ines Göbel
  • nlz-ich schreibe, Senftenberg, Jana Arlt, Wolfgang Wache

Leitung: Ines Göbel

Die Fachgruppe Literatur des VdMK beschäftigt sich seit ihrer Gründung im Frühjahr 2013 mit der Entwicklung gemeinsamer Inhalte und Projekte, die an den landesweiten kulturellen Bildungseinrichtungen umgesetzt werden sollen. Wesentlicher Schwerpunkt der gemeinsamen Arbeit sind kreatives Schreiben und Leseförderung, also der Umgang mit Sprache und die Entwicklung von Texten als Teilbereich der Kulturellen Bildung. Die Fähigkeit mit komplexeren Textkonstruktionen umzugehen, wie mit Geschichten und Gedichten, fördert Selbstreflexions-prozesse bei Kindern und trägt zur Entwicklung der Interpretations- und Kommunikationsfähigkeit bei. Nicht zuletzt fördert diese Arbeit den sprachlichen Ausdruck, eine entscheidende Kompetenz, um sich selbstbewusst an den Prozessen unserer Gesellschaft zu beteiligen.

Die Arbeitsgruppe Literatur erarbeitet gezielte Angebote für die Frühförderung schreibinteressierter Kinder und Jugendlicher, ist Ansprechpartner für Weiterbildung im Bereich Literatur und für Fragen zu literaturpädagogischen Themen. In Projekten mit verschiedenen Partnern haben die Mitglieder der Fachgruppe bereits unterschiedliche Erfahrungen gesammelt. Vielerorts ist die Literatur noch immer mit einem Geniekult verhaftet. Diese Hürde gilt es mit Kreativität und spielerischen Ansätzen zu überwinden.

Derzeit läuft in Kooperation mit dem Friedrich Bödecker Kreis das erste gemeinsame landesweite Projekt „Bücherkinder Brandenburg“, das an fünf Orten Brandenburgs nach von der Fachgruppe abgestimmten Kriterien umgesetzt wird. Ziel des Projektes, das vom Landesförderprogramm „Musische Bildung für alle“ des MWFK finanziert wird, sind Texte und Illustrationen von Kindern, die in Buchform vorliegen werden. Die Kinder und Jugendlichen werden dabei auch in den Produktionsprozess (Druck, Bindung usw.) einbezogen. Sie arbeiten unter professioneller Anleitung von Schreib- und Kunstpädagogen. Das Projekt wird nach drei Jahren evaluiert werden können.

Die Fachgruppe Literatur sieht es als ihre Hauptaufgabe an, Ressourcen und Kompetenzen im Bereich Literatur und Schreiben in den kulturellen Bildungseinrichtungen des Landes zu koordinieren und landesweit im Sinne des kulturellen Bildungsauftrags zu gestalten und zu fördern.

Damit arbeiten wir in einem Bereich, der Literatur, Bildende Kunst und Jugend zusammenführt.

 half: half_20150718_164545_resized.jpg

Kontakt:

Sprecherin: Ines Göbel 
kulturwerkstatt@gladhouse.de
0355 380 244 0