Gut vernetzt

Gut vernetzt -
Künstlerisch-pädagogische Arbeit in Zeiten der Digitalisierung

9. Fachtagung des Verbands der Musik- und Kunstschulen Brandenburg

14./15. September 2018
In Schwedt / Oder
Musik- und Kunstschule „J. A. P. Schulz“ | Uckermärkische Bühnen Schwedt | Haus der Bildung und Technologie | Saal „Kosmonaut“

Der digitale Wandel betrifft alle Bereiche unseres Lebens. Schulen sind gleich in mehrfacher Hinsicht den Umbrüchen der Gesellschaft ausgesetzt. Die Fachtagung greift den aktuellen Diskurs auf, um die Möglichkeiten der Nutzung digitaler Medien in der Musik- und Kunstpädagogik aufzuzeigen. Auch beim Einsatz der neuen Medien geht es aber immer vor allem um wirksames Lernen. Anknüpfend an die Lebenswirklichkeit der heutigen Schülergeneration, die mit dem Internet aufwächst, fördern die Beiträge der Forschungsstelle Apps dabei Überraschendes zutage. Und auch die schier unbegrenzten Möglichkeiten digitaler Produktion können wirksam in das Lernen und Lehren eingegliedert werden.
Das Motto der 9. Fachtagung - „Gut vernetzt“ - steht aber auch für unseren Auftrag, alle zwei Jahre ein Forum für die fachliche Vernetzung der Lehrenden zu schaffen. Daher bieten neben Keynotes und Fachvorträgen parallele Workshops und ein Fachgruppen-Treffen das ganz breite Spektrum an musik- und kunstpädagogischen Themen, unterrichtspraktischen Impulsen und einen hoffentlich lebhaften Erfahrungsaustausch.

Veranstalter:
Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg e.V.

In Kooperation mit
Musik- und Kunstschule „Johann Abraham Peter Schulz“ der Stadt Schwedt
Landesfachverband Medienbildung Brandenburg e.V.

Gefördert vom
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

Programm Freitag

Freitag, 14. September 2018

9.30-10.30 Ankommen und Anmeldung

10:30 Musikalischer Auftakt
Begrüßung mit Gerrit Große, Vorsitzende des VdMK Brandenburg
Jürgen Polzehl, Bürgermeister der Stadt Schwedt - angefragt
Auftritt der Tanzgruppe der Musik- und Kunstschule der Stadt Schwedt

10:45 Keynote
„Occupy Culture – Potenziale digitaler Medien in der kulturellen Bildung“
Prof. Dr. Gerda Sieben (jfc Köln)

11:15 Workshops Modul A (parallel)

13:00 Mittags-Imbiss

14:00 Vortrag
„Die Kunst des Unterrichtens“
Prof. Gudrun Schmidt-Kärner (Prof. für Elementare Musikpädagogik an der
Hochschule für Musik Lübeck em., Mitglied der ISME (International Society for Music Education) und ehem. Vorstand der ECME (Early Childhood Music Education)

14:45 Workshops Modul B (parallel)

16:30 Fachgruppen-Lounges

18.30 Führung durch den Internationalen Zeichenwettbewerb für Tagungsteilnehmer

19:00 Abendessen

20:30 Konzert "Die Gymnastikstunde für jeden Gehörgang und Augapfel“
Kleiner Saal UBS Percussion pur mit den “Weberknechten“ und “Drum People”
Special Guest: Timm Pieper von greenbeats

Im Anschluss Ausklang in der Theaterklause

Programm Samstag

Samstag, 15. September 2018

9:00 Ankommen, Begegnungen und L’Accordéon o.ä.

9.30 Keynotes
Digitale Trendwende an Musikschulen in Schleswig-Holstein – Oder: Wie digital unterrichten Musikschulen? mit Dr. Rhea Richter und Matthias Krebs
Medienkompetenz verbindet - Lebenswelten der Jugendlichen
Mit Prof. Dr. Judith Ackermann (FH Potsdam)

10:00 Kulturpolitische Runde „Digitalisierung, Teilhabe, Ländlicher Raum“
 Podiumsdiskussion mit (angefragte Gäste)
Dr. Rhea Richter (Geschäftsführerin des LVdM Schleswig-Holstein)
Dr. Philipp Riecken (Referatsleiter Grundsatzangelegenheiten Kultur, Kulturelle Bildung,
Soziokultur und Kulturwirtschaft im MWFK Brandenburg) - angefragt
Matthias Specht (Geschäftsführer des Landesverbandes Medienbildung Brandenburg e.V.)
Prof. Dr. Judith Ackermann (FH Potsdam)
Volker Rehberg (Direktor der Musik- und Kunstschule Schwedt, VdMK Brandenburg)

11:30 Marktplatz der Ideen
Brandenburgisches Notenbuch: Neue Werke für Posaunenduo –
Moderation: Prof. Dr. Wolfgang Thiel (Potsdam)
Vom E-Learning in Musikschulen bis zum eigenen Tutorial Mit Matthias Krebs - angefragt
Lecture Perfomance „Handgemachte“ elektronische Klänge
mit Prof. Tilman Ehrhorn (hdpk Berlin)
Modellprojekt Ausstellungstool: Kunst neu erfahrbar machen mit Prof. Dr. Gerda Sieben
Medien Kunst Machen mit Steffen Griesinger
Horrorfilm leicht gemacht mit Hannah Schwegel
Stop-Motion-Videos mit Tino Kahl - angefragt
Kooperation Wredowsche Kunstschule /Technische Hochschule Brandenburg

12:30 Mittags-Imbiss

13:45 Workshops Modul C (parallel)

15:30 Abschlussrunde / Twitter-Wand
Zertifikatsausgabe

16:00 Ende

Tagungsmoderation: Lydia Dimitrow

Sign in – Netzwerk für Brandenburg

Internationaler Zeichenwettbewerb
Exponate gemalt von Kindern aus aller Welt

Noten-Ausstellung Noten, Unterrichtsmaterialien, Bücher für Musik- und Kunstpädagogen
mit Musik-Oehme Berlin/Potsdam

Workshops (Freitag/Samstag)

Digital Tools in Gehörbildung und Rhythmik Mit gängigen Sequenzerprogrammen unkompliziert Übungen für das (Selbst)studium erstellen. Zwei Prototypen von Gehörbildungs-Apps. Synthesizer und Sampler—Werkzeuge einer Digital Audio Workstation (DAW)
Einführung in marktübliche DAWs (Apple Logic Pro X und Ableton Live) - Vorstellung typischer virtueller Instrumente
Dozent: Prof. Dr. Tilmann Ehrhorn (hdpk Berlin)

Künstlerische Erkundungen von Mensch-Tier-Beziehungen. Empathische Praxis im Kunstunterricht
Dozentin: Prof. Dr. Ana Dimke (UdK Berlin)

Neue virtuelle Welten in der Kulturellen Jugendbildung
Dozent: Steffen Griesinger (Medienzentrum Mannheim)

Kooperative Prozesse in der kunstpädagogischen Praxis
Prozesse im Kunstunterricht
Dozentin: Mona Jas (Kunsthochschule Weißensee)

Die wollen nur spielen! Stop-Trick-Videos mit Schülern // Social Media in Musik- und Kunstschulen
Dozent: N.N.

Neue Lernmedien für den Instrumental- und Vokalunterricht
Mobile Mediennutzung bei Kindern und Jugendlichen
Dozent: Matthias Krebs (Forschungsstelle AppMusik UdK Berlin) - angefragt

„Aller Anfang ist … leicht!?“ – Fragen zum Unterricht für junge Blechbläser: einzeln oder in Gruppen – welches Alter – welche Schule – richtiges Atmen etc. pp
„Team Spirit“ - Wie kann man schon früh Kinder zu einem Ensemble zusammenführen?
„Concerto per Bambini“ - „Was ist ein begehbares Orchester?“, „Wie macht man Rhythmus?“ „Kann eine Posaune fliegen (ohne dass man sie wirft)?“. Konzerte für Kinder machen neugierig auf Musik.
Dozent: Harald Kullmann (Karlstein)

Aktuelle Rechtsfragen im Umgang mit Veröffentlichungen und Bildrechten in Social Media und Internet
Dozent: N.N.

Atemtherapie im Gesang anwenden - für Gesangs-Lehrkräfte
Atemarbeit für Musik*innen – für Sänger und Instrumentalisten
Dozentin: Hella Prockat (Berlin)

Selbstwahrnehmung im künstlerischen Prozess oder Be-greifen mit den Händen – Ansätze der Kunsttherapie für die Kunstschulpraxis Dozentin: Silke Ratzeburg (Pastor-Braune-Haus)

Bewegungslehre für Musiker Profi-Musiker sind feinmotorische Hochleistungssportler unter Einsatz aller körperlichen und mentalen Fähigkeiten. Körper- und Bewegungsbewusstsein sind daher unabdingbar.
Disponiert musizieren (mit Instrumenten) Einführung in die Dispokinesis – einer Technik speziell für Musikberufe
Entspannungstechniken für Musiker – gezielte Übungen aus der Musikermedizin
Dozentin: Mirjana Petercol (Wiesbaden)

Was ist ein guter Lehrer?- Auf der Suche nach einer zeitgemäßen Instrumentalpädagogik – fachübergreifend Wie nutze ich die kostbaren Minuten des Einzelunterrichts? - Ein Versuch, Anspruch und Realität zu versöhnen – fachübergreifend
Partnerunterricht- Unterrichtsform zwischen Freude und Frust – für Streicher-Lehrkräfte
Fit auf der Violine- effektive Übungen im Unterrichtsalltag – für Streicher-Lehrkräfte
Dozent: Ulrich Schliephake (Leipzig)

Gedanken zum Erkennen von „Flow“ im Unterricht
Verklanglichen von Texten und Bildern – Ideen zur musikalischen Gestaltung
Leitlinien zur Reflexion - Einstellung und Verhaltensweisen von Lehrenden
Dozentin: Prof. Gudrun Schmidt-Kärner (Lübeck/Berlin)

Einstieg in die Welt lateinamerikanischer Musik für klassische Gitarristen
Einsatz von Small Percussions im Gitarren-Unterricht
Noten lateinamerikanischer Musik für Musikschulen
Dozent: Silvio Schneider (Dresden)

Youtube geht: Künstlerische Videos produziert mit und von Jugendlichen
Dozentin: Hannah Schwegel (JKS Teltow / dffb)

Präsentation von Kunst mit neuen Mitteln
Prof. Dr. Gerda Sieben (Köln)

Kindertänze Tanz- und Bewegungsspiele
Gestaltung von Liedern und Texten kreativer Umgang mit Bewegung/Tanz, Stimme/Sprache, Instrumenten und darstellendem Spiel
Elementares Musiktheater Musik, Wort und Tanz verbinden sich mit theatralen Elementen
Dozentin: Dr. phil. Manuela Widmer (Orff-Institut Salzburg)

Kreativer Umgang mit Pop- und Rockmusik Ideen zum Spiel mit Grooves, rocktypischen Mustern und der Improvisation
Tolles Rohr – kreative Boomwhacker-Spiele
Theaterwerkstatt Einstieg und Modelle der Theaterimprovisation
Dozent: Michel Widmer (Orff-Institut Salzburg)

"greenbeats percussion“
Der VdMK wird ab 2019 ein komplettes Greenbeats Set im Bestand haben, welches sich Musikschulen ausleihen können. Es handelt sich um die Instrumente, die bei Sound City 2015 zur „Langen Nacht der Percussion“ verwendet wurden. Die Workshop-Reihe am Samstag mit Timm Piper von den greenbeats soll den Lehrern einen Einblick in diese Art des Trommelns geben, die sehr gut für alle Schlagzeuger - ob klassisch oder Drum-Set - geeignet ist und zugleich Einführung für Schulen sein, die sich für das Ausleihen der Instrumente interessieren. Auftaktveranstaltung ist das Konzert am Freitagabend mit den „Weberknechten“ aus Elbe-Elster und den „Drum People“ aus Schwedt. Alle Workshops sind öffentlich.

ACHTUNG NUR SAMSTAG – EXTRA-ZEITEN
„greenbeats percussion“ – Drei Workshops für Schlagzeug-Lehrer zum Ensemble-Unterricht Arbeit mit großen Gruppen, Vermittlung der Spieltechniken, Erarbeitung von Stücken, Material und Literaturvorstellung – mit den Dozenten Timm Pieper (greenbeats) und Lars Weber

Anmeldung

Anmeldung
Online unter https://www.events.vdmk-brandenburg.de

Anmeldeschluss: 6. August 2018
Tagungsbüro des VdMK: Foyer des Vereinshauses „Kosmonaut“, Berliner Str. 52A, 16303 Schwedt/Oder

Tagungsgebühr: 90 EUR für zwei Tage / 50 EUR für einen Tag.
In der Tagungsgebühr sind enthalten: der Tagungsausweis für alle Veranstaltungen (Vorträge, Präsentationen, Workshops) in der Musik- und Kunstschule, im „Kosmonaut“, im Haus der Bildung und Technologie und in den Uckermärkischen Bühnen, eine Tagungsmappe sowie die Versorgung am Mittag, in den Kaffeepausen und das Abendbüffet. Nicht enthalten ist die Unterkunft.

Anerkennung
Die Fachtagung ist als Fortbildung im Sinne des §3 Abs. 2 Nr. 6 BbgMKSchulG anerkannt. Die Anerkennung als Ergänzungsangebot zur staatlichen Lehrkräftefortbildung ist beantragt. Alle Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Workshops
Die Workshops in den Modulen A, B und C laufen jeweils parallel. Sie sind größtenteils fachübergreifend angelegt und können prinzipiell von Lehrkräften aller Fachgruppen besucht werden. Wir bitten um vorherige Anmeldung, um die Raumgröße optimal auf die Teilnehmerstärke abstimmen zu können.

Stornierung
Die Anmeldung erfolgt verbindlich. Nach Anmeldeschluss werden bei Absage bis fünf Tage vor Fortbildungsbeginn 50% der Teilnahmegebühr fällig. Bei einer späteren Absage oder Nichtteilnahme wird die volle Teilnahmegebühr erhoben.

Wichtig
Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Beschädigungen an oder den Verlust von mitgebrachten Instrumenten oder Wertsachen. Änderungen zu den Fortbildungsangaben sind vorbehalten. Bitte entnehmen Sie den aktuellen Stand der Webseite www.vdmk-brandenburg.de/fachtagung.

Der Veranstalter behält sich die Absage einzelner Workshops vor, sofern sich bis 14 Tage vor Beginn weniger als 10 TeilnehmerInnen angemeldet haben. Auch im Falle, dass die Veranstaltung aus Gründen, die nicht vom Veranstalter verschuldet sind, nicht zustande kommt, behält sich der Veranstalter die Absage vor.

Übernachtung
In folgenden Schwedter Hotels sind Zimmerkontingente für Tagungsgäste des VdMK reserviert. Sie können sich aus der unten stehenden Liste Ihre Wunschunterkunft aussuchen und diese möglichst frühzeitig und direkt telefonisch unter Angabe des Buchungscodes buchen.
VdMK/H1/2018 Stadtparkhotel 03332-835588
VdMK/H2/2018 Anderson Hotel 03332- 29110
VdMK/H3/2018 centra Hotel 03332 447800
VdMK/H4/2018 Altstadtquartier 03332 835790
VdMK/H5/2018 Turm-Hotel 03332 4430
Über das Kontingent hinausgehende Übernachtungswünsche müssen bitte selbst in weiteren Hotels und Pensionen unter www.schwedt.eu gebucht werden.

Programm und Organisation - Kontakt
Katja Bobsin – Musikpädagogisches Programm | Fon (0331) 201647-13 | bobsin@vdmk-brandenburg.de
Jonas Görtz – Kunstpädagogisches Programm | Fon (0331) 201647-26 | goertz@vdmk-brandenburg.de
Uta Hilz – Tagungsorganisation | Fon (0331) 201647-12 | hilz@vdmk-brandenburg.de